Flammkuchen mit Kürbis und Ziegenkäse

Hatte ich schon einmal erwähnt wie gerne ich Kürbis esse? 😀
Hier eines meiner Highlights :

Flammkuchen mit Kürbis und Ziegenkäse !

Ihr benötigt für 4 Personen :
(Ich gestehe, wir futtern die Kürbispizzen auch mit 2 Personen auf 😉  )
Für den Teig :
10g frische Hefe
1 TL Zucker
etwas Salz
100g Hartweizen,  dadurch wird der Boden krosser 😉
200g Weizenmehl
1 EL Olivenöl,
das sorgt für Geschmeidigkeit.
150ml lauwarmes Wasser

Für den Belag:
600g Hokkaidokürbis
1 Orangen
Chilischote, Pfeffer, Salz, etwas Muskatnuss
2 EL Olivenöl
200g Ziegenfrischkäse
50g Creme fraiche
grobes Salz

Los geht`s:
der Teig:
Gebröselte Hefe, Zucker, und Salz in ein paar EL Wasser auflösen. Danach das lauwarmes Wasser hinzugeben. Grieß und das Mehl damit vermengen.
Mit dem Öl zu einem geschmeidigen Teig kneten. Diesen in Folie gewickelt ca. 45 Min ruhen lassen.

In der Zwischenzeit den Kürbis vorbereiten:
für den Belag:
Den Kürbis in feine Streifen schneiden und diese marinieren.
Marinade:
Orange auspressen und dem Olivenöl mischen und gut mit Chili, Pfeffer, Salz und etwas Muskatnuss würzen. Wenn ihr eine Chilischote verwendet, diese sehr klein schneiden.
Frischkäsemischung:
Den Ziegenfrischkäse und Creme fraiche mischen. Wenn ihr nicht der Ziegenkäse Fan seit, könnt ihr ntürlich auch das Mischungsverhältnis ändern, oder den Käse ganz weg lassen.

Ofen auf 230°C vorheizen

Den Teig nochmals gut durchkneten und in dünne Fladen ausrollen.
Mit Frischkäse bestreiche und dem Kürbis belegen.
Dann für 10min ab in den Ofen!
Vor dem servieren mit groben Salz bestreuen, falls ihr es mögt.

Dazu noch ein Gäschen Federweißer und der Abend ist perfekt.
Guten Appetit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*