Osternester mal anders

Ich hab dieses Jahr die Osterleckereien in Butterbrottüten versteckt   🙂 

Ihr benötigt hierfür:

Butterbrottüten

Für den Osterhasen:
Eine Schablone. Ich habe eine Plätzchenausstechform benutzt.
Ihr könnt aber auch ein Bild aus dem Internet ausdrucken und ausschneiden.

Buntes, selbstklebendes Papier oder Folie. Alternativ geht natürlich auch das ausschneiden von „normalem“ Geschenkpapier und mit Kleber aufkleben.

Für`s Bömmelchen:
Wenn ihr es selber machen wollt, benötigt ihr weiße Wolle, Bindfaden und eine Gabel.
Natürlich könnt ihr kl. Bömmelchen auch kaufen.

Kleine Wäscheklammern, möglicherweise mit Blümchen zum verschließen der Tütchen

Dekomaterial um die Tüten aufzupeppen.

Bleistift, Schere, Kleber

Den Osterhasen mit Hilfe der Schablone auf die Rückseite des Papierbogens aufmalen, ausschneiden und aufkleben.
Ich hab mit selbstklebenden Dekoband meine Butterbrottüte ein klein wenig aufgepeppt.

Dann braucht euer Hase noch die Blume.
Ich hab dafür weiße Wolle um die Haken einer Gabel gewickelt, sie mit Bindfaden zugeschnürt, abgezogen und in Form geschnitten.

Ist ein wenig tricky.
Dann das mini Pompon aufkleben und schon ist eure Ostertüte fertig.

Jetzt braucht ihr nur noch die Tüte füllen, mit der Mini Wäscheklammer zuklemmen und schon ist euer DIY Osternest fertig.

Ach ja…. verstecken nicht vergessen !!! 😉 

Ein Gedanke zu „Osternester mal anders“

  1. Na ja, finde ich nicht so toll. Ich bin mehr f r das traditionelle Osternest und am besten drau en im Gr nen! am besten finde ich noch die materialien aus der natur wie holz, moos, heu oder stroh. deine idee ist gut, aber leider sind viele zu faul daf r. sie kaufen lieber etwas fertiges, schnell im vorbeigehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.